Science Camp Informatik

Im Sommer wollen wir am Karlsruher Institut für Technologie einen Programmierkurs für Schülerinnen anbieten. Zur Zeit sind wir noch am Anfang unserer Planungs-, Organisations- und Konzeptionsphase, haben aber bereits viel recherchiert, welche Angebote es denn für Schüler bereits gibt. Hier ist eine kleine Auflistung der Angebote, die wir gefunden haben:

Unterstützung für Schulen

App Camps

App Camps aus Hamburg setzen sich dafür ein, dass Schüler die Möglichkeit erhalten, Programmieren zu lernen. Dafür bietet App Camps sowohl eigene Workshops an, als auch Unterstützung für Schulen, Institutionen oder Firmen um App Workshops zu veranstalten. Das Fokus liegt auf der mobilen App Programmierung. Ich war kurz in Kontakt mit App Camps um einige Tipps für unseren Programmierkurz zu erhalten. Es sind auf jeden Fall ziemlich coole Leute dort, die coole Sachen machen:

App Camps

Chaos-macht-Schule

Der Chaos Computer Club fasst mit der Initiative “Chaos macht Schule” alle Projekte der verschiedenen Erfa-Kreise zusammen, die Schulen dabei unterstützen Medienkompetenz und Technikverständnis aufzubauen. Die Kernthemen dieser Initiative sind Privatsphäre, Datenschutz und die Internetnutzung, einige unterstützen aber auch gezielt Informatiklehrer im Unterricht. Welche Themen genau unterstützt werden, hängt stark von der regionalen Gruppe ab. Am besten einfach mal informieren, was in der Nähe angeboten wird:

Chaos macht Schule

Informatikangebote für Schüler

Informatik-Sommercamp an der Universität Passau

Die Universität Passau bietet jedes Jahr ein Informatik-Sommercamp für Schüler der 11. und 12. Klasse an. Auf diesem Camp wird für Teilnehmer auch eine Übernachtungsmöglichkeit angeboten. Das Programm beinhaltet Vorlesungen, Gruppenprojekte und Freizeitprogramm. Mehr Infos:

Informatik-Sommercamp an der Universitäut Passau

Informatikangebote für Schülerinnen

Schnupperstudium für Schülerinnen an der TU Dortmund

In den Herbstferien bietet die TU Dortmund einen Wochenkurs Informatik für Schülerinnen an. Dort kann man in viele verschiedene Disziplinen der Informatik reinschnuppern, Vorlesungen hören und praktische Erfahrungen im Programmieren sammeln. Zielgruppe sind Schüler der Klassen 9-13. Mehr Infos gibts hier:

Schnupperstudium für Schülerinnen

Schnupperstudium Informatik an der ETH Zürich

Die ETH Zürich bietet ebenfalls regelmäßig ein Schnupperstudium an. Neben Programmierkursen werden Exkursionen wie z.B. zu IBM, Google oder Disney Research angeboten. Zielgruppe sind Mädchen, die innerhalb der nächsten zwei Jahre mit dem Studium beginnen und sich für Informatik interessieren:

Schnupperstudium an der ETH Zürich

Andere Uniangebote für Schüler

Science Camp am KIT

Das Karlsruher Institut für Technologie bietet seit einigen Jahren Science Camps für die Themen Energie und Geothermie an. Bei diesen Camps sind Jugendliche im Alter von 14-16 Jahren eingeladen und bietet eine komplette Verpflegung mit Unterkunft.

Science Camp Energie Science Camp Geothermie

Angebote für Frauen

Rails Girls Berlin

Die Rails Girls Berlin bieten viele Workshops an, um Frauen das Framework Ruby on Rails vorzustellen. Ich selbst habe irgendwann (2013?) bei einem Kurs teilgenommen und es hat viel Spaß gemacht. Diese Kurse finden nicht speziell für Jugendliche statt, es gibt aber kein Mindestalter und die Leute sind wirklich sehr nett, sodass Jüngere mit Interesse an Rails auf jeden Fall auch an der richtigen Stelle sind! Mehr Infos:

Rails Girls Berlin

Django Girls

Ähnlich wie die Rails Girls haben sich auch die Django Girls gesammelt und veranstalten Kurse zum erlernen von Django. Hin und wieder finden diese auch in Deutschland statt.

Django Girls

Online Initiativen

Code.org

Code.org sammelt Materialien um Lehrern und Schülern das Lernen von Programmieren zu erleichtern. Die Initiaitve “Hour of Code” soll alle motivieren, eine Stunde Zeit in das Erlernen von Programmieren zu investieren. Um diese “Hour of Code” zu absolvieren, werden verschiedene Materialien angeboten: Vom spielerischen Lernen für Grundschulkinder, bei dem kein Code geschrieben, aber das Grundkonzept des Programmierens beigebracht wird, bis hin zum Erlernen von Java, Python oder JavaScript.

Anm.: Bevor ich diesen Post verfasst habe, kannte ich allerdings nur die englischsprachige Version der Webseite und war enttäuscht, als ich mir die deutsche Seite anschaute, da das Angebot auf deutsch doch sehr gering ist. Wer der englischen Sprache mächtig ist, dem empfehle ich dringendst die englische Seite.

code.org

Codeacademy

Codeacademy ist einfach nur toll, um erste Erfahrungen im Programmieren zu sammeln.

Anm.: Diese Seite ist nicht speziell für Schüler konzipiert.

Codeacademy

Rails for Zombies

Interaktiv Rails lernen.

Anm.: Diese Seite ist nicht speziell für Schüler konzipiert.

Rails for Zombies

Persönliche Inspiration

Meine persönliche Inspiration für das ganze Vorhaben ist die Initiative “Girls who Code” in USA:

Girls who code


Braindump

Ziel: Baue coole Webapp, die man als persönliche Startseite benutzen kann. Wichtig: Sie muss cool aussehen. Richtig cool.

Idee:


Work in process

here